Eva Marie

Mein Name ist Eva Marie und ich habe ein Jahr in Sambia verbracht. In dieser Zeit kümmerte ich mich, um Kinder und Jugendliche aus dem Ort.

"Kinder sollten Kinder sein"

Für einen Freiwilligendienst mit Don Bosco Volunteers habe ich mich entschieden, da mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sehr am Herzen liegt. Auch in meiner Freizeit hier in Deutschland habe ich viel mit ihnen zu tun, wie zum Beispiel beim Kindertraining in meinem Sportverein.

Besonders gerne habe ich "einfach nur" mit den Kindern gespielt

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kindern in Sambia habe ich gelernt, wie wichtig es für jedes Kind ist, Kind zu sein. Einen Ort zu haben, an dem es nicht nur darum geht, das Haus zu putzen, zu kochen oder auf die Geschwister aufzupassen. Deswegen habe ich auch besonders gerne "einfach nur" mit den Jungen und Mädchen gespielt. Auch durchs Spielen kann man Kindern und Jugendlichen viel für ihr weiteres Leben mitgeben und sie ein Stück im Leben begleiten.

Don Bosco gab Kindern die Möglichkeit, Kind zu sein

Genau das bedeutet Don Bosco für mich. Er kümmerte sich um die Jungs auf den Straßen von Turin und hat ihnen geholfen Kind zu sein. Trotzdem - oder gerade deshalb - hat er sie auf ihrem Lebensweg weiter gebracht. Dadurch dass er ihnen die Möglichkeit zu Ausbildungen und Arbeit gab. Aber auch dadurch, dass er manchmal "einfach nur" mit ihnen spielte.

Noch Fragen?

Jedes Jahr gehen viele Jugendliche für ein Jahr in eine Don Bosco Einrichtung im Ausland. Die Don Bosco Volunteers sind zwischen 18 und 27 Jahre alt, stammen aus ganz Deutschland und leisten einen einjährigen Freiwilligendienst. Sie arbeiten mit Straßenkindern, Kindern und Jugendlichen aus ärmsten Verhältnissen, Kinderarbeitern und ehemaligen Kindersoldaten. Sie schenken ihnen von ihrer Zeit und sind ein Jahr lang ganz für sie da. Mehr zum Freiwilligendienst findest du auch auf hier.

Weil Vorbeugen besser als Heilen ist, tun wir alles, was verhindert, dass junge Menschen auf der Straße landen. Unsere Aktivitäten sollen soziale Ungleichheiten überwinden und jungen Menschen neue Möglichkeiten eröffnen. Wir tun dies, indem wir benachteiligte Kinder und Jugendliche in Risikosituationen begleiten und ihnen Zugang zu Bildung und Ausbildung bieten. Dabei möchten wir jungen Menschen nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch Werte.

Ob klassisch mit einer Spende oder lieber mit einer persönlichen Aktion: Du kannst dich auf ganz unterschiedliche Weise für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Klick dich doch einfach durch unsere Engagement-Möglichkeiten oder kontaktier uns einfach per Telefon unter 0228-53965-20 oder per E-Mail an info@strassenkinder.de. Wir freuen uns über dein Interesse.

Für ein Leben jenseits der Straße