Erzieher Diego spielt Tischtennis mit einem Jungen Erzieher Diego spielt Tischtennis mit einem Jungen

Mitarbeitende

Tagtäglich setzen sich die Don Bosco Teams für das Wohl von Kindern und Jugendlichen ein. Erfahre hier, was sie an ihrer Arbeit besonders begeistert und was ihr persönlicher Antrieb ist.

Don Bosco Teams im weltweiten Einsatz

Ob als Pädagoge oder Köchin, ob im Büro oder auf der Straße: Weltweit setzen sich unsere Mitarbeitenden für Kinder und Jugendliche ein - so auch Diego, der als Erzieher in der Casa Don Bosco in Peru arbeitet. Sei es vor Ort in der Arbeit mit Kindern oder durch die fachliche Begleitung und Unterstützung unserer Einrichtungen, wie es beispielsweise von Bonn aus geschieht. Alle Mitarbeitenden bringen ihre Fähigkeiten und Interessen, ihre Sorgen und Hoffnungen in ihre Arbeit ein, um jungen Menschen ein Leben in Solidarität und Gemeinschaft zu ermöglichen.

Noch Fragen?

Don Bosco ist der Name des italienischen Priesters und Seelsorger Johannes Bosco, der sich schon vor mehr als 150 Jahren für Straßenkinder einsetzte. Die Jugendlichen zu Zeiten Don Boscos haben zwar unter anderen Umständen gelebt als die heutige Jugend, doch viele Probleme und Herausforderungen sind die gleichen geblieben. Auch heute noch leben viele junge Menschen am Rande der Gesellschaft. Sie haben es schwer gesellschaftlich teilzuhaben und sich eine Zukunft aufzubauen. Deswegen steht der Name Don Bosco heute für ein weltweit tätiges Netzwerk mit einem erfolgreichen und bewährten pädagogischen Ansatz, das sich für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Weil Vorbeugen besser als Heilen ist, tun wir alles, was verhindert, dass junge Menschen auf der Straße landen. Unsere Aktivitäten sollen soziale Ungleichheiten überwinden und jungen Menschen neue Möglichkeiten eröffnen. Wir tun dies, indem wir benachteiligte Kinder und Jugendliche in Risikosituationen begleiten und ihnen Zugang zu Bildung und Ausbildung bieten. Dabei möchten wir jungen Menschen nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch Werte.

Ob klassisch mit einer Spende oder lieber mit einer persönlichen Aktion: Du kannst dich auf ganz unterschiedliche Weise für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Klick dich doch einfach durch unsere Engagement-Möglichkeiten oder kontaktier uns einfach per Telefon unter 0228-53965-20 oder per E-Mail an info@strassenkinder.de. Wir freuen uns über dein Interesse.