Andrea, Fundraising und Marketing

Hallo, ich heiße Andrea und bin Mutter von zwei Kindern. Bei Don Bosco Mission Bonn arbeite ich im Fundraising und Marketing.

"Teil eines weltweiten Netzwerkes"

Schon früh hatte ich den Wunsch, mich sozial zu engagieren und etwas zu bewegen. Aus diesem Grund macht  mich die Arbeit bei Don Bosco glücklich. Denn ich bin Teil eines weltweiten Netzwerkes das ein Ziel verfolgt:  Benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben.

Eine Chance für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Als Projektleiterin der Don Bosco Kinderpatenschaften konnte ich mich in den Einrichtungen in Indien selbst davon überzeugen, wie viel dank der Spenden aus Deutschland erreicht wird. Kinder aus armen Familien, die sonst niemals die Chance bekommen hätten, der Armut zu entkommen, sitzen heute auf einer Schulbank und lernen begeistert. Das zu sehen hat mich sehr berührt und spornt mich noch heute an.

Kinder sollen angenommen werden, so wie sie sind

Bei den Salesianern Don Boscos erfahren Kinder und Jugendliche Wertschätzung. Sie werden angenommen, so wie sie sind. Dabei spielen Herkunft, Nationalität und Religion keine Rolle. Das ist mir persönlich sehr wichtig. Ich habe großen Respekt vor dieser Arbeit, die weltweit von den Salesianern, ihren Mitarbeitern und Freiwilligen aus aller Welt geleistet wird und ich bin froh, dass ich durch meine Arbeit etwas zum Gelingen beitragen darf! 
 

Noch Fragen?

Don Bosco ist der Name des italienischen Priesters und Seelsorger Johannes Bosco, der sich schon vor mehr als 150 Jahren für Straßenkinder einsetzte. Die Jugendlichen zu Zeiten Don Boscos haben zwar unter anderen Umständen gelebt als die heutige Jugend, doch viele Probleme und Herausforderungen sind die gleichen geblieben. Auch heute noch leben viele junge Menschen am Rande der Gesellschaft. Sie haben es schwer gesellschaftlich teilzuhaben und sich eine Zukunft aufzubauen. Deswegen steht der Name Don Bosco heute für ein weltweit tätiges Netzwerk mit einem erfolgreichen und bewährten pädagogischen Ansatz, das sich für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Weil Vorbeugen besser als Heilen ist, tun wir alles, was verhindert, dass junge Menschen auf der Straße landen. Unsere Aktivitäten sollen soziale Ungleichheiten überwinden und jungen Menschen neue Möglichkeiten eröffnen. Wir tun dies, indem wir benachteiligte Kinder und Jugendliche in Risikosituationen begleiten und ihnen Zugang zu Bildung und Ausbildung bieten. Dabei möchten wir jungen Menschen nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch Werte.

Ob klassisch mit einer Spende oder lieber mit einer persönlichen Aktion: Du kannst dich auf ganz unterschiedliche Weise für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Klick dich doch einfach durch unsere Engagement-Möglichkeiten oder kontaktier uns einfach per Telefon unter 0228-53965-20 oder per E-Mail an info@strassenkinder.de. Wir freuen uns über dein Interesse.

Für ein Leben jenseits der Straße