Weiter

Um Ihnen eine bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen setzen wir Cookies zur Webanalyse ein. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Sie befinden sich hier:   Home  > Helfen > FAQ

Häufig gestellte Fragen

Spenden

Kann ich meine Spende steuerlich geltend machen?

Don Bosco Mission Bonn ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden können Sie also in Deutschland bei Ihrem Finanzamt einreichen. Anfang des Jahres erhalten Sie Ihre Spendenquittung für alle Spenden aus dem Vorjahr. Auch Online-Spenden werden hier aufgeführt. Wenn Sie Ihre Spendenquittung früher erhalten möchten, können Sie sich gerne mit uns telefonisch unter 0228-53965-20 in Verbindung setzen.

 

 

 

Nimmt Don Bosco Mission Bonn auch Sachspenden an?

Wir nehmen in der Regel keine Sachspenden von Einzelpersonen an. Besser als Sachspenden sind Geldspenden, da sie gezielter eingesetzt werden können. Zudem sind die Kosten für Verpackung und Transport sehr hoch. Sachspenden orientieren sich meistens nicht am Bedarf der notleidenden Bevölkerung. Wenn Sie also sinnvoll helfen möchten, ist eine Geldspende die beste Lösung. Mit dem Betrag können wir direkt vor Ort oder in benachbarten Regionen Hilfsgüter einkaufen. Die Hilfe kommt nicht nur schneller an, sondern sie fördert auch die lokale Wirtschaft.

Wie hoch sind die Kosten für Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung?

Don Bosco Mission Bonn geht sehr verantwortungsvoll und vertrauenswürdig mit Spendengeldern um. Dies belegt auch das DZI-Spendensiegel. Unsere Kosten für Verwaltung und für Spendenwerbung lagen in den vergangenen Jahren zwischen 15 und 20 Prozent. Das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) gibt als Orientierung eine Obergrenze von 30 Prozent der Gesamtausgaben für Werbe- und Verwaltungsausgaben fest.

 

Für die Planung, Durchführung und Kontrolle der gemeinnützigen Aktivitäten ist eine gute Organisation und damit ein entsprechender Werbe- und Verwaltungsaufwand jedoch unerlässlich.

Ist es nicht sinnvoller, Geld für Werbung direkt in Hilfsprojekte zu investieren?

Die meisten Spender möchten regelmäßig über die Projektarbeit der Don Bosco Mission Bonn informiert werden. Jeder Spender hat zudem einen Anspruch auf Informationen. Für eine nachhaltige Arbeit ist es notwendig, auch neue Förderer zu gewinnen. Das ist vor allem durch unsere Öffentlichkeitsarbeit möglich. Wir achten stets darauf, dass die Ausgaben für Werbung und Verwaltung in einem angemessenen Verhältnis zu unseren Projektausgaben stehen.

Warum erhalte ich Spendenaufrufe von Don Bosco Mission Bonn?

Auch wenn wir eine christliche Organisation sind, so erhalten wir keine Gelder von der Kirche. Wir sind also auf Spenden angewiesen, um unsere Projekte zu finanzieren. Wir möchten unsere Spender deshalb auch umfassend über unsere Arbeit informieren. Manche Personen hätten lieber weniger Informationen, andere fühlen sich nicht genug informiert. Das wird sehr unterschiedlich wahrgenommen. Wir arbeiten immer an einem guten Kompromiss. Um ihre Wünsche umzusetzen, brauchen wir Ihre Mithilfe! Rufen sie uns einfach an. So können sie uns mitteilen, ob sie weniger oder gar keine Post mehr von Don Bosco Mission Bonn wünschen.

Warum werde ich telefonisch kontaktiert?

Der Austausch mit unseren Unterstützern ist uns wichtig. Deswegen führen wir in regelmäßigen Abständen Telefonaktionen durch, um neue Spenderinnen und Spender in der Don Bosco Gemeinschaft zu begrüßen und uns bei bestehenden Kontakten für ihr Engagement zu bedanken.

 

In enger Abstimmung arbeiten wir dabei auch mit unserem Dienstleister - Van Acken Fundraising GmbH in Krefeld - zusammen, der Spenderinnen und Spender in unserem Namen telefonisch kontaktiert. Alle Anrufe, die im Namen von Don Bosco Straßenkinder getätigt werden, nutzen folgende Rufnummer: +48 (0)2151 781 37 57

 

Hierbei ist es uns ein besonderes Anliegen, dass sich unsere Unterstützerinnen und Unterstützer durch die telefonische Kontaktaufnahme in keiner Weise gestört oder bedrängt fühlen.

 

Sollten Sie mit einer telefonischen Kontaktaufnahme nicht einverstanden oder unzufrieden sein, möchten wir Sie bitten sich unter folgender Telefonnummer +49 (0)228 539 65-20 oder per E-Mail info[at]strassenkinder.de an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Spenderkommunikation in Bonn zu wenden.

Was ist das Besondere an der Katastrophenhilfe?

Mit der Not- und Katastrophenhilfe unterstützt Don Bosco Mission Bonn Menschen, die Opfer von Krieg, Vertreibung oder Naturkatastrophen geworden sind. Die Hilfe wird sofort an Betroffene in Notsituationen geleistet. Don Bosco Mission Bonn fördert zahlreiche Hilfsmaßnahmen, um menschenwürdige Lebensbedingungen in den Notgebieten wiederherzustellen. Während unsere Hilfsprojekte langfristig angelegt sind, geht es bei der Katastrophenhilfe um kurzfristige Hilfe.

Wie kann ich mitteilen, ob und wie oft ich Informationen zugesandt haben möchte?

Rufen Sie uns einfach unter der Telefonnummer 0228 539 65-20 an. Wir nehmen Ihre Wünsche gerne entgegen. Sie können uns auch eine E-Mail schreiben an info[at]strassenkinder.de.

Was genau ist der Unterschied zwischen Spenden und Zustiften?

Ihre Zustiftung erfolgt in den Vermögensstock einer unserer Stiftungen. Ihre Spende dagegen stärkt nicht den Vermögensstock, sondern wird direkt bei der Projektarbeit eingesetzt. Eine Spende muss innerhalb eines Jahres für unsere gemeinnützige Arbeit verwendet werden. Das Vermögen der Stiftung haben wir sicher und ertragsbringend angelegt, so dass es dauerhaft erhalten bleibt. Darüber wachen die Stiftungsorgane, die staatliche Stiftungsaufsicht und das Finanzamt. Aus den Zinserträgen finanziert die Stiftung Projekte nach ihren satzungsgemäßen Zielen.

Spenden statt Geschenke! Ist das eine sinnvolle Alternative?

Es gibt viele feierliche Anlässe, die man mit der Familie, Freunden und Kollegen feiern möchte. Anlassspenden sind eine sinnvolle Alternative zu Geschenken. Immer mehr Menschen verzichten auf die üblichen Präsente und bitten um eine Spende.  Mit dem gesammelten Geld können Sie Straßenkinderprojekte in aller Welt unterstützen. Sie helfen mit, dass kein Kind auf der Straße endet! 

 

Unter der Telefonnummer 0228-53965-20 geben wir Ihnen gerne Auskunft.

Ich möchte regelmäßig Informationen über Don Bosco Straßenkinder erhalten.

Aktuelle Informationen über Don Bosco Straßenkinder bietet Ihnen unser digitaler Newsletter.  Der Newsletter erscheint einmal im Monat. Sie können ihn auf unserer Website abonnieren.

Patenschaften

Was ist eine Kinderpatenschaft?

Eine Kinderpatenschaft ist die persönlichste Art, sinnvoll und wirksam zu helfen. Durch Ihr Patenkind bekommt Ihre Hilfe ein Gesicht und wird konkret erlebbar. Durch den Kontakt mit dem Patenkind können Sie miterleben, wie wir gemeinsam das Umfeld des Kindes und seiner Familie verbessern.

 

Die Don Bosco Kinderpatenschaft unterstützt nicht isoliert das Kind. Sie stärkt die ganze Familie und das Gemeinwesen, indem sie das Projekt als Ganzes und sein Umfeld fördert. Die Fördermittel fließen daher der Einrichtung zu, an denen die Schul- und Ausbildungsplätze vorgehalten werden. Die Förderung kommt dabei der ganzen Gruppe zugute und nicht einem einzelnen Kind.

Was bedeuten Kinderschutz und Don Bosco Pädagogik in der Praxis?

Kindeswohl und Kinderschutz, Personenwürde und Schutz der Privatsphäre stehen für uns an oberster Stelle. Um dies zu gewährleisten, wurden klare Verhaltensregeln formuliert.  Mehr dazu finden Sie in unserem Grundsatzpapier - Kinderpatenschaften bei Don Bosco Mission Bonn.

Wie kann ich mir die Hilfe vor Ort vorstellen?

Das Wichtigste für die Kinder sind eine gesunde Ernährung, medizinische Versorgung und die Sicherung eines regelmäßigen Schulbesuchs. Doch wir tun noch mehr: Durch Ihre Patenschaft unterstützen Sie direkt unsere Projekte vor Ort, von denen das Patenkind, seine Familie und das Umfeld profitiert. Die Lebensbedingungen für Ihr Patenkind können sich nur nachhaltig verbessern, wenn sich die Bedingungen insgesamt vor Ort verändern.

Wie hoch ist der Beitrag für eine Patenschaft?

Der Beitrag für eine Kinderpatenschaft beträgt monatlich 30 Euro. Mit einem höheren Betrag helfen Sie zusätzlich den Kindern, die noch keinen Paten haben, sowie Straßenkindern. 

 

Die Spendenquittung zur Vorlage beim Finanzamt erhalten Sie automatisch am Anfang des Folgejahres.

Werden meine Patenschaftsbeiträge auch sinnvoll eingesetzt?

Don Bosco Mission Bonn setzt die Beiträge für die Patenschaften effizient und nachhaltig ein. Der besonders verantwortungsvolle Umgang mit Spenden wird auch mit dem Siegel des Deutschen Zentralinstitutes für Soziale Fragen (DZI) bestätigt.

Was bedeutet solidarische Patenschaft?

Sie fördern mit Ihrer Patenschaft mit einem Teil Ihres Beitrags die Einrichtung, in der Ihr Patenkind die Schule besucht - und mit einem kleineren Anteil in solidarischer Form weitere Straßenkinder-Projekte. So kommt Ihre Patenschaft Kindern, die auf der Straße leben, zugute - und Ihrem Patenkind, das davor bewahrt wird, auf der Straße zu leben.

Wie hoch ist der Verwaltungskostenanteil bei den Patenschaften?

Die Verwaltungsleistungen der Patenschaft, die Don Bosco Straßenkinder für Sie erbringt, z.B. die Zuwendungsbescheinigung, die Patenberichte sowie telefonische oder schriftliche Auskünfte, liegen bei 18 Prozent.

Wie schützt Don Bosco die Rechte der Kinder?

Das Wohl des Kindes steht bei uns an oberster Stelle. Seit 150 Jahren folgen wir dem pädagogischen Ansatz des italienischen Priesters Giovanni Bosco. Patenkinder haben ein Recht auf Distanz. Deshalb werden sie von uns auch nicht gezwungen, mit dem Paten zu kommunizieren. Kein Kind muss Bilder malen oder Briefe an Paten schreiben, wenn es das nicht möchte. Das Gleiche gilt für eine persönliche Begegnung. Wir schützen die Persönlichkeitsrechte des Patenkindes. Sie werden von uns über die Patenschaft informiert. Jede Art der Kommunikation findet nur mit Einwilligung des Erziehungsberechtigten statt. Die Würde der Kinder ist unantastbar. Unsere Patenschaften erlauben keine katalogartige Auswahl eines Patenkindes. Wir achten zudem darauf, dass zwischen Kindern mit und ohne Paten keine Konkurrenzsituationen entstehen. Mehr dazu finden Sie in unserem Grundsatzpapier - Kinderpatenschaften bei Don Bosco Mission Bonn.

Bekomme ich, wenn ich mehrere Patenschaften übernehme, für jede Patenschaft eine Kerze?

Selbstverständlich übersenden wir Ihnen gerne für jede übernommene Patenschaft eine Kerze. Von einigen Paten haben wir jedoch die Rückmeldung erhalten, dass sie dies nicht möchten. Deshalb versenden wir, auch wenn mehrere Patenschaften gleichzeitig übernommen werden, zunächst nur eine Kerze. Wenn Sie aber für jede Patenschaft eine Kerze erhalten möchten, reicht eine kurze Mitteilung an das Patenteam.

Technik und Datenschutz

Was bedeutet SSL?

SSL (Security Socket Layer) ist ein Verschlüsselungsprotokoll, das die Sicherung des Kommunikationskanals und die Identifikation des Servers ermöglicht. Damit ist der Übertragungsweg sicher. Ihre Nachricht, in dem Fall Ihre persönlichen Daten, ist verschlüsselt und für Außenstehende unverständlich. Don Bosco Mission Bonn verwendet eine sichere 256-Bit Verschlüsselung.

Die Seiten für die Kartenzahlung sind sehr langsam. Woran liegt das?

Dafür gibt es sicherheitstechnische Gründe: Die Seite benötigt etwas Zeit für die Verschlüsselung (siehe auch SSL). Sie werden für die Zahlung kurzzeitig auf die Seiten der Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung eG (GAD; www.gad.de) geleitet und die Um- und Rückleitung benötigt ebenfalls einige Sekunden Zeit.

Was bedeutet das Symbol "Verisign Secure Site - Click to verify"?

Hiermit wird Ihnen bestätigt, dass Don Bosco Mission Bonn von einer unabhängigen Organisation (Verisign) ein SSL-Zertifikat mit 256-Bit Verschlüsselung erhalten hat.

Transparenz und Vertrauen

Kommt meine Spende bei den Hilfsbedürftigen überhaupt an?

Ihre Spende kommt an und sie wirkt auch. Denn jede Spende an Don Bosco Mission Bonn wird einzeln verbucht und einen bestimmten Verwendungszweck zugeordnet. Wir überweisen nach Abzug der Projektbegleitkosten alle Mittel direkt an unsere salesianischen Partner vor Ort.  Auflage ist, dass die Gelder in ein konkretes Projekt fließen und gut verwaltet werden. Unsere Partner berichten uns regelmäßig über die Fortschritte des Projektes. Zum Abschluss werden die Verwendungsnachweise und der Erfolg des Projekts dokumentiert.

Besitzt Don Bosco Mission Bonn das DZI-Siegel?

Spenden braucht Vertrauen. Don Bosco Mission Bonn ist daher Träger des besonders vetrauenswürdigen Spenden-Siegels des Deutschen Zentralinstituts für Soziale Fragen (DZI; http://www.dzi.de/). Das DZI verleiht uns für die satzungsmäßige Verwendung aller Spenden und Patenschaftsbeiträge regelmäßig das Spendensiegel. Don Bosco Mission Bonn hat seit Jahren zudem eine jährliche externe Prüfung einschließlich Belegprüfung.

Transparenz ist mir wichtig: Sind umfassende Informationen zur Struktur von Don Bosco Mission Bonn öffentlich einsehbar?

Don Bosco Mission Bonn veröffentlicht seine Jahresberichte im Internet. Auf Wunsch können sie auch zugesandt werden. Der Jahresbericht informiert über die Struktur von Don Bosco Mission Bonn, die Mitarbeiter, Mittelverwendung sowie Einnahmen und Ausgaben. Sollten Sie noch zusätzliche Fragen haben, gibt der Spender-Service Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch Auskunft.

Kosten die Plakatwerbung oder auch Großveranstaltungen nicht viel Spendengelder?

Die Plakatflächen, die wir nutzen, erhalten wir in der Regel kostenlos. Sie werden nicht mit Spendengeldern bezahlt. Das Forum wird von institutionellen Förderern finanziert, die diesen Austausch speziell sponsern wollen.