Kinderpatenschaft in Indien

Es gibt viele Kinder mit großen Erwartungen an ihre Zukunft. Leider halten die Entwicklungen in Indien nicht immer mit den Erwartungen dieser Kinder Schritt. Mit einer Kinderpatenschaft kannst du das ändern.

Patenschaft für ein Kind in Indien

Weil Vorbeugen besser als Heilen ist, tun wir alles, damit Kinder nicht auf der Straße landen. So auch in Indien. Bildung ist der Schlüssel, um Kindern einen Weg aus Armut und bessere Zukunftschancen aufzuzeigen. Doch nicht jede Familie in Indien kann sich einen Schulbesuch leisten. Mit einer Kinderpatenschaft ermöglichst du einem Kind den Schulbesuch und gibst ihm eine Perspektive.

Jedes Kind und jeder Jugendliche soll die Chance bekommen, sein Talent zu entfalten.

Das Patenprojekt in Jokbahla, Indien

Die Menschen in Jokbahla sind arm und gehören zur Volksgruppe der Oraon. Sie leben von Landwirtschaft, Viehzucht und Waldarbeit. Ihre kleinen Häuser sind meist mit Lehm verputzt. Die Dächer decken sie mit einfachen Ziegeln ab, die sie vor Ort selber herstellen. Strom, Trinkwasser, ausgebaute Straßen oder eine funktionierende Gesundheitsversorgung gibt es nicht.

Auf der Suche nach einem besseren Leben zieht es viele Menschen in die großen Städte Indiens – darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Als ungelernte Arbeitskräfte werden sie oft ausgebeutet. 

Mit einer Kinderpatenschaft ermöglichst du einem Kind den Schulbesuch in einer Don Bosco Schule und verhinderst, dass es ein Leben auf der Straße führen muss. 

Als Dank erhältst du...

  • Eine Patenschaftskerze

  • Eine Patenurkunde

  • Informationen zu deinem Patenkind und aus der Einrichtung

Deine Patenschaft hilft 3-fach!

Du hilfst deinem Patenkind.

Mit einer Kinderpatenschaft stellst du sicher, dass die wichtigsten Bedürfnisse deines Patenkindes gedeckt werden. In unserem Patenprojekt erhält jedes Kind regelmäßige Mahlzeiten und wird auch medizinisch versorgt. Damit das Kind auch langfristig eine gesicherte Zukunft hat, besucht es die Schule.

Du unterstützt die Familie.

Den Eltern deines Patenkindes nimmst du die Sorgen, wie sie ihr Kind satt bekommen oder Behandlungskosten zahlen sollen, wenn es krank wird. Jedes Kind, das durch eine Kinderpatenschaft gefördert wird, ist eine Entlastung für die gesamte Familie.

Du förderst das Umfeld.

Durch den Bau von Schulen, Wohnheimen, Krankenstationen und Brunnen verbessern sich die Lebensbedingungen für alle Kinder und Erwachsenen im Umfeld des Kindes. Zugleich entstehen neue Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten vor Ort, sodass die Familien nicht mehr fortgehen müssen.

Noch Fragen?

Eine Kinderpatenschaft ist die persönlichste Art, sinnvoll und wirksam zu helfen. Durch dein Patenkind bekommt deine Hilfe ein Gesicht und wird konkret erlebbar. Durch den Kontakt mit dem Patenkind kannst du miterleben, wie wir gemeinsam das Umfeld des Kindes und seiner Familie verbessern.

Die Don Bosco Kinderpatenschaft unterstützt nicht isoliert ein Kind. Sie stärkt die ganze Familie und das Gemeinwesen, indem sie das Projekt als Ganzes und sein Umfeld fördert. Die Fördermittel fließen daher der Einrichtung zu, an denen die Schul- und Ausbildungsplätze vorgehalten werden. Die Förderung kommt dabei der ganzen Gruppe zugute und nicht einem einzelnen Kind.

Das Wohl des Kindes steht bei uns an oberster Stelle. Patenkinder haben ein Recht auf Distanz. Deshalb werden sie von uns auch nicht gezwungen, mit ihren Paten zu kommunizieren. Kein Kind muss Bilder malen oder Briefe an Paten schreiben, wenn es das nicht möchte. Das Gleiche gilt für eine persönliche Begegnung. Wir schützen die Persönlichkeitsrechte des Patenkindes. Jede Art der Kommunikation findet nur mit Einwilligung des Erziehungsberechtigten statt. Unsere Patenschaften erlauben keine katalogartige Auswahl eines Patenkindes. Wir achten zudem darauf, dass zwischen Kindern mit und ohne Paten keine Konkurrenzsituationen entstehen. Mehr dazu findest du in unserem Grundsatzpapier - Kinderpatenschaften bei Don Bosco Mission Bonn.

Du förderst mit deiner Patenschaft und einem Teil deines Beitrags die Einrichtung, in der dein Patenkind die Schule besucht - und mit einem kleineren Anteil in solidarischer Form weitere Straßenkinder-Projekte. So kommt deine Kinderpatenschaft Kindern, die auf der Straße leben, zugute - und deinem Patenkind, das davor bewahrt wird, auf der Straße zu leben.

Die Verwaltungsleistungen der Kinderpatenschaft, die Don Bosco Straßenkinder für dich erbringt, z.B. die Zuwendungsbescheinigung, die Patenberichte sowie telefonische oder schriftliche Auskünfte, liegen bei 18 Prozent.

Selbstverständlich übersenden wir dir gerne für jede übernommene Patenschaft eine Kerze. Von einigen Paten haben wir jedoch die Rückmeldung erhalten, dass sie dies nicht möchten. Deshalb versenden wir, auch wenn mehrere Patenschaften gleichzeitig übernommen werden, zunächst nur eine Kerze. Wenn du aber für jede Patenschaft eine Kerze erhalten möchtest, melde dich gerne unter 0228 539 65-20 oder per E-Mail an info(at)strassenkinder.de.

Eine Kinderpatenschaft ist eine sehr persönliche Form der Unterstützung. Durch den Kontakt mit einem Patenkind in Indien erlebst du, wie wir gemeinsam das Leben des Kindes, seiner Familie und seines Umfelds verbessern. Mit einer Kinderpatenschaft in Indien hilfst du präventiv. Die geförderten Kinder leben in sehr armen Verhältnissen und laufen deswegen Gefahr, auf der Straße zu landen.

Mit einer Patenschaft für Straßenkinder unterstützt du Kinder in besonders schwierigen Lebenssituationen. Die geförderten Kinder leben entweder ganz oder zeitweise auf der Straße. Mit einer Straßenkinder-Patenschaft kannst du diesen Kindern einen Platz in einer Straßenkinder-Einrichtung schenken, der dann von unterschiedlichen Kindern genutzt werden kann.